Distanzreiten Mexiko

Distanzreiten ist ein Sport, der weltweit immer mehr Beliebtheit findet. Die idealen Pferde hierfür sind Araber und Araber-Kreuzungen.
Auch in Mexiko findet Distanzreiten seit einigen Jahren immer mehr Anhänger.
 

Das Distanzreit-Programm wird von "Rancho Pitaya" bei Oaxaca organisiert.
Weitere Infos zur Distanzreit-Training für interessierte Reiter sind in Kürze online.

 

 


 

Bobby Oartis und Mary Jane Gragnier haben in Mexiko's Distanzreit-Szene eine nicht unbedeutende Stellung. Immerhin gehörten sie zu den ersten, die Araber-Pferde nach Mexiko einführten. Mit ihrer Zucht und Ausbildung sowie aktivem Reiten haben sie einen deutlichen Meilenstein gesetzt, was Distanzreiten betrifft.
So organisieren sie zweimal jährlich Distanz-Wettbewerbe in der Gegend von Oaxaca (40 km, 60 km, 80 km, in seltenen Fällen auch 100 km), wobei sie selbst mit ihren Pferden mitreiten, und das mit recht gutem Erfolg.

 

Ferner bieten Sie Lehrgänge für Distanzreittraining für die interessierten Reiter der Bevölkerung an, und sind dabei, die ganze Szene besser zu strukturieren.

Sohn Gabo, Anfang 20, ist dabei einer der erfolgreichsten Distanzreiter Mexikos. 2011 gewann er auf "Spirit" das 100 km Rennen. Dabei hatte er das gar nicht ernsthaft vorgehabt. Es geschah einfach so. "It was like flying .... " erzählte er mir, immer noch mit einem Leuchten in den Augen.

Die Gäste von Rancho Pitaya reiten also Pferde, die regelmäßig an Distanzrennen teilnehmen, darunter einige, die erfolgreich auch in der 80-Kilometer-Distanz starten.